Skip to main content

SMART HOME EINRICHTEN

Smart Home planen, einrichten und nutzen

Um Dein Smart Home einrichten zu können, ist es hilfreich, wenn Du vorab, einen Plan für Dein smartes zuhause hast. Dieser Artikel zählt mit zu den wichtigsten auf „smartzuhauseleben.de„. Aus diesem Grund wollen wir Dir helfen, Dein Smart Home einzurichten bzw. zu planen.

Du wirst erfahren wie Du Dir Dein smartes zu Hause einrichtest. Wir werden mit Dir über das LAN-Switch und deren Wichtigkeit sprechen. Auch die wichtigen Sprachassistenten Siri, Alexa und Google Home wirst Du kennenlernen. Immerhin werden sie Dir dann die täglichen Routinen abnehmen können und Dir zuhause ein smartes Leben ermöglichen..

Smart zuhause leben

Lass uns zunächst mit der Frage beginnen:

„Was ist Smart Home ?“

Bei einem smarten zuhause, auch „Smart Home“ genannt, werden verschiedene Systeme, Geräte oder Produkte genutzt, um Dir Dein Leben zuhause angenehmer, sicherer und komfortabler zu machen.

Neben smarten Haushaltsgeräten werden immer mehr Multimedia-Geräte integriert. Viele Smart-Home-Geräte lassen sich auch aus der Ferne über Apps. steuern. Das Hauptziel von „smartzuhauseleben“ ist es, regelmässige Abläufe zu automatisieren, um Zeit zu sparen und das Leben einfacher, sicherer und komfortabler zu machen.

Sprachbefehle, Routinen und Szenen sind im Smart Home Bereich wichtige Dreh- und Angelpunkte auf die wir intensiv in unserem Blog eingehen werden. Im Smart Home Bereich nutzt man Bluetooth, WLAN und auch bidrektionale Funkstandards.

Die Steuerung findet über Basisstationen, Smartphones sowie Tablets statt.

SMART HOME EINRICHTEN

mit der Hausautomation richtig durchstarten

So nun lass uns aber mit dem Einrichten von Deinem Smart Home Netzwerk beginnen.

Bei eigenen Recherchen haben wir festgestellt, dass oft viele Verkäufer in entsprechenden Fachgeschäften noch ziemlich am Anfang mit ihrem Smart-Home-Wissen sind. Leider!

Oft ist die Produktpräsentation lieblos zusammengewürfelt ohne das man den Zusammenhang zwischen den einzelnen Komponenten erkennt. Auch wurden Smart Home Produkte nicht richtig angeschlossen, so dass man diese auch nicht testen oder in Aktion erleben konnte.

In den Geschäften haben wir öfter zu hören bekommen: „Der Kollege der sich damit auskennt kommt gleich…“. Auch Aussagen „…ob sich damit auch Steckdosen steuern lassen glaube ich eher nicht, Thermostate schon…“ waren keine Seltenheit.

Verkäufer die sich wirklich mit Smart Home Systemen, Produkten und Geräten auskennen sind leider noch aktuell rar gesäht. Im Moment muss man schon Glück haben eine gute Smart-Home-Verkäuferin oder einen entsprechenden Verkäufer zu erwischen.

Aus diesem Grund ist es uns wichtig, dass wir hier bei den Basics anfangen. Du sollst Dir Dein Smart Home so einrichten können, dass Du für Dich den grösstmögichen Nutzen erhältst.

Voraussetzung um mit dem

SMART HOME EINRICHTEN zu beginnen

Die Grundvorraussetzung um sich ein smartes zuhause einzurichten ist eine gute Internetverbindung. Eine normale 16.000 DSL Leitung ist zwar ausreichend, aber noch nicht das Optimum.

Für einen vernetzten Mehrfamilienhaushalt mit Smart Home Geräten wäre eine 50.000 DSL Leitung empfehleswerter. Sicherlich willst Du auch damit Fernsehen oder Serien schauen. Oder Du liebst Deine Spielekonsole und willst im Multi-Player Modus mit anderen Online-Games spielen.

Diese schnellen Internetleitungen bekommt am schon ab 19,95 € im ersten Jahr je nach örtlicher Verfügbarkeit. Anmelde- oder Wechselgebühren liegen zwischen 39,99 € bis zu 69,99 € je nach Anbieter. Deine Festnetznummer kannst Du in der Regel mitnehmen.

Wenn Du einen professionellen Partner an Deiner Seite haben möchtest der Dir dabei hilft eine gute Internetverbindung zu bekommen, dann bist Du bei www.check24.de Tarifcheck bestens aufgehoben. Oft bekommst Du auch den DSL-Router dazu oder kannst ihn für ab 4,95 € pro Monat mieten.

DSL CHECKEN SMART HOME EINRICHTEN

Womit wir beim zweit wichtigsten Punkt wären. Damit Dein neues Smart zu Hause leben auch optimal funktioniert, brauchst Du einen guten DSL-Router. Wenn Du Dir keinen Router mieten möchtest, empfehle ich Dir eine Fritz-Box von AVM.

SMART HOME EINRICHTEN

Router mit SIM-Karte

Der Router sollte stabil, zuverlässich und geschützt gegen Überspannungen sein. Die FRITZ!Box 6890 LTE wäre so ein optimaler Allrounder. Die Box funktioniert sowohl per Kabel als auch mit einer SIM-Karte mit LTE-Tarif.

Die SIM-Karte im Router erfüllt zwei Funktionen. Mit einem Router, der eine SIM-Karte hat, kannst Du ein Objekt mit „Smart Home“ ausstatten. Das hilft Dir vor allem dann, wenn kein DSL verfügbar ist. Das findest Du oft bei Wochenendhäuschen, Booten oder auch bei Wohnwagen. Hierbei ist es wichtig das die SIM-Karte mit LTE und genügend Datenvolumen ausgestattet ist.

Empfehlenswert sind mindestens 3-5 GB. Eine aufladebare Karte ist nicht zu empfehlen. Denn ist das Datenvolumen verbraucht, schaltet sich die aufladbare Karte einfach ab. Bei einem Laufzeitvertrag hingegen wird die Datenverbindung nach Verbrauch des Highspeed-Volumen zwar gedrosselt, aber eben nicht abgeschaltet. Entsprechende Tarife findest Du ebenfalls bei www.check24.de Tarifcheck.

Der zweite Vorteil einer SIM-Karte im Router ist die Fallback-Funktion wenn das Internet einmal hackt. Auch in diesem Fall wäre eine aufladbare Karte von Nachteil. Viele aufladbare Karten müssen in einem bestimmten Zeitraum wieder mit Geld nachgeladen werden, da sie sich sonst abschalten.

SMART HOME EINRICHTEN - TIPPTipp: Bevor Du die SIM-Karten in den Router einsetzt, schalte bitte die PIN-Abfrage aus. Das geht ganz einfach in dem Du die Karte in ein einfaches Tasten-Handy eingelegst.  Im Unterpunkt des Menüs suchst Du den Punkt Sicherheit. Dort kannst Du dann die PIN-Abfrage ausschalten. So kann sich die SIM-Karte im Router jederzeit ohne diese Barriere ins LTE-Netz des Anbieters einbuchen.

Der LAN Switch beim

SMART HOME EINRICHTEN

Lass uns nun zur Hardware, der dritt-wichtigsten Komponente, beim Smart Home einrichten, kommen.

Damit Du ein ein perfektes Heimnetzwerk bei Dir zuhause hast, wird ein LAN-Switsch mit 5, 8 oder mehr Steckplätzen an den Router angeschlossen. Somit hast Du ausreichende Kapazität für alle Deine elektronischen Wünsche.

Den LAN-Switsch steckst Du einfach in eine LAN-Buchse Deines Routers. Der Router hat 4 LAN-Steckplätze. Stell Dir ein LAN-Switsch so vor, als ob es eine Steckerleiste für Deine Elektrogeräte ist.

Der LAN-Switsch ist deswegen so wichtig, weil viele Smart-Home Geräte ihre eigene Bridge benötigen. Womit wir bei Punkt 4 wären: „Wie Smart Home überhaupt funktioniert„.

Unter einer Bridge versteht man in diesem Zusammenhang eine Brücke zwischen dem eigentlichen Smart Home Gerät und dem Internet.

Die Bridge fungiert sozusagen als „Übersetzer“. Als Praxis-Beispiel möchte ich Dir die Philips HUE nennen. Hierbei wird die Bridge (Basisstation genannt) an das Internet per LAN-Kabel angeschlossen. Den einen Stecker steckt man in die HUE-Bridge, den anderen in den LAN-Switsch.

Dann noch die HUE-Bridge in die Steckdose gesteckt und Du kannst mit Deiner magischen Beleuchtung, in Deinem smarten zu Hause, loslegen.

Die Rolle der Bridge beim

SMART HOME EINRICHTEN

Alles was jetzt hinter der Bridge kommt kannst Du dann per App oder Sprachsteuerung (Apple Siri, Amazon Alexa oder Google Home) steuern.

Lade Dir dann die entsprechende App, in unserem Falle für die Philips-Hue aus dem App-Store herrunter. Apple Nutzer nehmen den Apple-Store und Android Nutzer den Play-Store. Danach kannst Du die Apps auf Deinem Handy oder dem Tablet nutzen.

Android Nutzer sollten mindesten die Version Kit-Kat 5.1 installiert haben. Je neuer desto besser. Um die Software-Version Deines Handys oder Tablets zu überrüfen gehst Du im Menü unter den Punkt Eistellungen. Besser noch erklärt findest Du es hier.

Für Apple Nutzer ist es immer gleich. Hier schaust Du unter Einstellungen ☞ Allgemein ☞Softwareupdate nach. Wenn die Software auf dem neuesten Stand ist wird es angezeigt. Eigentlich funktionieren alle Geräte ab iPhone 4S die sich noch updaten lassen.

OK, jetz haben wir eine stabile Basis für Dein smartzuhauseleben geschaffen. Egal was Du nun nach Deinem LAN-Switsch anschließen möchtest, Du hast damit eine hervorragende Grundlage geschaffen, um Spass und Komfort genießen zu können.

Sicherheit  Energie sparen

Gesundheit  Komfort  Entertainment

ALARMANLAGE SMART HOME – sichere Dein zuhause und Eigentum

ALARMANLAGE SMART HOME

Alarmanlage Smart Home sichere Dein zuhause und Eigentum Wenn Du im Internet nach einer Smart Home Alarmanlage suchst, wirst Du leider noch nicht wirklich etwas zu Alarmanlagen Smart Home finden. Eine Smart Home Alarmanlage sollte sich mit allen Komponenten im Haushalt verstehen und sich über eine Plattform steuren lassen. Rein technisch ist das sehr wohl […]

Wo müssen RAUCHMELDER angebracht werden

Wo-werden-Rauchmelder-angebracht

Wo müssen RAUCHMELDER angebracht werden Rauchmelder, Sinn oder Unsinn? Das fragt man sich, wenn man sich die Landesverordnungen zur Regelung der Rauchmelderpflicht anschaut. Seit 2006 wird darüber debattiert. Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ist der Vorreiter. Seit Septemper 2006 sind Installationen für Rauchmelder in Neubauten Pflicht. Bestandsbauten mussten bis zum Januar 2010 ausgestattet sein. Wir reden hier […]

Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz

Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz Warum Du diese für Deine Smart Home Geräte nutzen solltest Recherchiert man im Netz findet man beispielsweise, dass in Deutschland der Blitz über 1 Million Mal einschlägt! So werden dann auch über ca. 20.000 Schadensfälle durch direkten oder indirekten Blitzschlag an Elektro- und High-Tech-Geräten jährlich bei den Versicherungen gemeldet. Solche Schäden sind […]

FUNKSTECKDOSEN OUTDOOR für den Aussenbereich oder Garten

Funksteckdosen Outdoor

FUNKSTECKDOSEN OUTDOOR für den Aussenbereich oder Garten Funksteckdosen für den Außenbereich werden auch kurz „Funksteckdosen Outdoor“ genannt. Gegenüber normalen Funksteckdosen haben sie den Vorteil, dass man diese auch im Außenbereich einsetzen kann. Trotz allem ist nicht Funksteckdose gleich Funksteckdose für den Aussenbereich. Das hat unter anderem mit der Wattzahl zu tun, die sich bei den […]

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen