Skip to main content

AMAZON ECHO DOT ALEXA

Die neue Sprachassistentin an Deiner Seite

Der Amazon Echo Dot Alexa kam etwas verspätet in Deutschland an. Bereits 2014 wurde er in der USA auf den Markt gebracht. Seit dem Frühjahr 2017 freuen wir uns über den Amazon Echo bzw. Amazon Echo Dot in Deutschland. Damals musste man sich in Deutschland erst vorab registrieren, was ich auch tat.

Seit diesem Zeitpunkt ist uns auch der Name „ALEXA“ bekannt, die sich per Sprachbefehl steuern lässt. Dazu aber später mehr. Mit dem Amazon Echo Dot und Alexa wurde also der erste kleine „Sprach-Assistent(in)“ geboren.

Apple User kennen „Siri“ als Sprachassistentin an ihrer Seite. Lass uns aber beim Amazon Echo Dot Alexa bleiben, der jetzt in viele Wohnzimmer Einzug gehalten hat und garantiert noch Einzug erhält.

Amazon Eco Dot AlexaStarter-Kit

Bildquelle: www.amazon.de

In diesem Artikel werden wir uns damit beschäftigen, wie der Amazon Echo Dein Leben belebt. Welche Sprachbefehle er mit Alexa ausführen kann und wie die App-Steuerung erfolgt. Wir werden Dir zeigen, mit welchen sinnvollen Geräten Alexa und der Amazon Echo dienen kann.

Damit Du den Überblick behältst haben wir die einzelnen Anwendungsbereiche wie folgt klar gegliedert:

Sicherheit  Energie sparen

Gesundheit  Komfort  Entertainment

Anhand der obigen Bereiche ist eindrucksvoll zu sehen, dass „Alexa“ in den gesamten Homebereich eingreift. Der Amazon Echo Dot Alexa ist also die Hauptsteuer-Einheit für viele weitere anschliessbare Geräte aus dem Smart-Home-Bereich. Mit der Zeit wirst Du merken, dass der Amazon Echo Dot mit Alexa immer mehr dazu lernt. Selbstverständlich kannst Du auch Deinen Outdoorbereich mit Alexa steuern. Schau Dir dazu die Artikel „Funksteckdosen Outdoor“ aber auch Wlan-Steckdosen für den Außenbereich an.

Du erhältst relevante Antworten auf Fragen, kannst einzelne Szenen und Routinen anlegen, welche bestimmte Tätigkeiten automatisieren. Erstaunt wirst Du feststellen, wie leicht es ist mit einem Befehl, unzählige weitere Befehle und Tätigkeiten ausführen zu lassen.

Neben dem Amazon Echo mit „Alexa“ findest Du bei Google, den Google Home, bei Apple den Apple HomePod mit „Siri“ und bei Microsoft heisst die Gute dann „Cortana“.

Also lass uns Smart zuhause leben.

Aufbau des Amazon Echo Dot

Den Amazon Echo bekommst Du in verschiedenen Ausführungen, wobei der Aufbau aber meist der selbige ist. Im Amazon Echo sind sieben hochempfindliche Mikrofone verbaut, die permanent Deine Wünsche und Befehle entgegen nehmen. Je nach Frage oder Befehl sorgt dann Deine neue Sprachassistentin Alexa für die Ausführung oder Beantwortung.

Amazon Echo Dot Alexa

Bildquelle: Amazon.de

Alexa hört sehr gut zu, so dass Du sogar mehrere Meter oder auch manchmal auch einen Raum weiter entfernt sein kannst. Je nach Mauerdicke und Schall lässt sich beispielsweise Alexa auch von meinem Wohnzimmer mit lauter Stimme in meinem Arbeitszimmer steuern. In der Zwischenzeit gibt es aber den Amazon Echo Dot Alexa (☞ Amazon) sowie den Amazon Echo Plus (☞ Amazon) in unserem Haushalt.

Amazon Echo (Plus) einrichten bzw. installieren

Hast Du bisher noch keinen Amazon Echo so kannst Du ihn hier erwerben.

Zunächst brauchst Du eine Stromzufuhr, also Steckdose und ein W-LAN Zugang. Die Empfangsstärke muss gut sein und den Amazon Echo solltest Du an einer zentralen Stelle im Raum platzieren.

Auch, wenn die hochempfindlichen Mikrofone im Amazon Echo sehr gut funktionieren, sollten diese

mit ca. 20cm Abstand zur nächsten Wand stehen. Das sollte dann einen guten Empfang für Alexa bedeuten, damit diese nicht mit Befehls-Verweigerung reagiert.

Amazon Echo Plus

Amazon Echo wurde weiterentwickelt Amazon Echo Plus

weitere Informationen

Bildquelle: www.amazon.de

Auf dem Amazon Echo Dot Alexa bzw. Amazon Echo Plus findest Du eine meist blaue Aktivierungstaste, die Du dann einfach drückst. Danach wird ein blauer Farbring aufleuchten, der dann in den orangen Farbmodus wechselt.

Raumklima verbessern jetzt

Um mit Deiner neuen Sprachassistentin Alexa arbeiten zu können, musst Du die Alexa-App. auf Deinem Smarthome installieren. Je nach Smartphone von Apple oder Google nutzt Du dort die entsprechende App-Plattform.

Solltest Du kein Smartphone besitzen, kannst Du Dich auch über https://alexa.amazon.de in Form Deines Notebooks oder PC anmelden.

Du nutzt dann also die Amazon Plattform. Die erste Wahl ist aber auf alle Fälle Dein Smartphone, da sich später auch Apps von unterwegs steuern lassen.

Wenn Du Dein Smartphone nutzt, suchst Du in den WLAN-Einstellungen Dein Amazon Echo Gerät und verbindest Dich mit ihm. Dazu benötigst Du natürlich den WLAN-Schlüssel Deines Netzwerks. Somit hättest Du erst einmal alles getan, was es zu tun gibt.

Hast Du das alles getan, ist Alexa bereit Deine Sprachbefehle zu empfangen. Möchtest Du mit Deiner Frau oder Deinem Mann mal ganz ohne Alexa sein, dass drückst Du einfach den Knopf auf dem Echo Dot. Dann sollte ein roter Farbring aufleuchten und Alexa kann Dir nicht mehr zuhören und somit auch keine Befehle mehr empfangen.

Sie ist dann stumm und taub. Willst Du das wieder aufheben, drückst Du einfach wieder den Knopf und sie macht (fast) alles was Du ihr sagst.

Möchtest Du den Amazon Echo nicht immer mit „Alexa“ ansprechen um ihn zu aktivieren, kannst Du über das App-Menü zwischen den Worten Amazon, Echo und Computer wählen. Das ganze findest Du unter dem Menüpunkt „Aktivierungswort ändern“.

Verstehe Dich mit dem Amazon Echo Dot und Alexa

Damit Du nun bequem per Sprache den Amazon Echo steuern oder Befehle erteilen kannst, musst Du vorab immer Dein Aktivierungswort nennen. Soweit Du es nicht wie oben beschrieben geändert hast, ist Dein Aktivierungswort „Alexa“.

Merke Dir also einfach erst das Aktivierungswort nennen und dann den Befehl oder die Frage.

Aktivierungswort + Befehl oder Frage

Willst Du also wissen, wie das Wetter heute wird, formuliere wie folgt:

„Alexa, wie wird das Wetter heute?“

„Alexa, erzähle einen Witz!“

„Alexa, wie spät ist es?“

Am besten ist, dass Du Dir erst einmal ein paar Sprachbefehle anschaust. Gehe dazu einfach auf die Amazon-Sprachbefehlsseite und sprich ein wenig mit Alexa. Ja, Du hast richtig gelesen. Sprich mit Deiner neuen Freundin. Denn nur über die aktive Nutzung von AMAZON ECHO DOT und Alexa wirst Du Freude empfinden und immer mehr Vorteile im Umgang mit Alexa entdecken.

Hier mal ein paar lustige Fragen und Befehle an Alexa, die auch Dich sicherlich zum Schmunzeln bringen:

☞ Alexa, wie alt bist Du?

☞ Alexa, erzähle einen Witz!

☞ Alexa, was ist Dein Lieblingsessen?

☞ Alexa, magst Du mich?

☞ Alexa, erzähl einen Zungenbrecher!

☞ Alexa, willst Du meine Freundin sein?

☞ Alexa, überrasche mich!

☞ SPRACHBEFEHL – SEITE VON ALEXA

Verkuppel Alexa Amazon Echo Dot

Das geniale ist, dass der Amazon Echo bzw. Alexa mit der Zeit immer mehr dazu lernt. Durch unzählige Apps. sowie WLAN und Bluetooth-Kopplung sind hier fast keine Grenzen gesetzt.

So kannst Du auch bluetooth-fähige Geräte mit dem Amazon Echo „verkuppeln“. Hast Du beispielweise den kleinen Bose SoundLink Mini Bluetooth Speaker und aktivierst Bluetooth, kannst Du Alexa nach dem Gerät suchen lassen. Hat Alexa den Bose Soundlink gefunden und gekoppelt, ist er bereit bassige und wohlklingende Musik in höchster Qualität abzuspielen.

Weitere smarte Lautsprechen findest Du bei Denon Heos, Teufel mit dem Raumfeld One M WLAN-Lautsprecher, dem brillianten SONOS Streaming Lautsprecher, um hier die für mich beeindruckendsten zu nennen.

Alexa erleichtert Dir das Leben

in sämtlichen Lebensbereichen

Einerseits kannst Du mit Alexa über das Internet vielfältige Informationen holen. Andererseits arbeitet aber Alexa auch durch Apps. sowie Alexa-kompatible Geräte zusammen. Licht, Musik, Alarmanlagen, Rolläden, W-LAN Steckdosen, Ventilatoren sowie andere technische Geräte können mit Alexa gesteuert werden.

Auch lassen sich bestimmte Szenen oder Routinen erstellen, die bei einem Befehl verschiedene andere Befehle ausführen. Dazu aber etwas weiter unten im Artikel mehr. Nur kurz soviel. Hast Du beispielsweise eine Routine mit dem Befehl „Alexa, guten Morgen“ eingerichtet, kann man sich das aktuelle Wetter ansagen lassen und bestimmte Lampen automatisch einschalten lassen.

Auch eine smarte Kaffeemaschine, die sich über das WLAN Netz einbinden lässt, kann dann um eine bestimmte Uhrzeit den Morgenkaffee frisch für Dich bereit stellen.

Hier mal ein paar Ideen, die Du mit Deinem Amazon Echo über Alexa umsetzen kannst.

☞ Nachrichten, Verkehr, Wetter

☞ Kultur wie Restaurants, Kinos, Geschäfte in Deiner Umgebung

☞ Du kannst Dir sogar Kindle Bücher oder Audible Hörbücher vorlesen lassen bzw. anhören

auch das Anhören von Streaming Musik über Amazon oder Spotify ist möglich

Timer, Kalender-Erinnerung & Wecker

Auch kannst Du mit Alexa auf eine Amazon Shopping Tour gehen. Mit dem Befehl „Alexa, (Artikel…) kaufen oder bestellen…“ sucht Dir Alexa den entsprechenden Artikel und liest ihn Dir vor. Meistens bekommst Du die Amazon-Choice Artikel als erstes genannt.

In der Zwischenzeit ist eines klar. Smart-Home-Anwendungen wachsen mit sämtlichen Branchen zusammen. So auch mit der Heizungs- und Sanitärbranche. In diesem Bereich lassen sich Wärme, Wasser, Klimatechnik sowie andere Geräte steuern. Die Hausautomation schreitet also vor.

Hier einmal ein paar Hersteller aus diesem Bereich, welche alle verschiedene Smart-Home-Lösungen anbieten. Bei Homematic IP, Ecobee3, Bitron, Devolo, Netatmo, innorgy, Nest, Honeywell, Tado findest Du meist app-basierte Steuerungen für Thermostate sowie Heizungssysteme.

Auch smarte Steckdosen lassen sich mit Alexa per Sprache steuern. In diesem Segment tummeln sich ebenfalls viele Anbieter, wie TP-Link, WeMo, Homematic IP, Innogy und OSRAM, um nur einige zu nennen.

In letzter Zeit kamen auch immer mehr Sicherheitskamera auf den Markt, die der Überwachung und Kommunikation dienen. Mit dem iPhone X von Apple und der Gesichtserkennung werden zukünftig immer mehr Kameras garantiert auch mit einer Gesichtserkennung arbeiten.

Amazon Echo Dot

sowie die verschiedenen Varianten

Der Amazon Echo mit Alexa war der Start für Amazon im Smart-Home-Bereich. In der Zwischenzeit erfuhr der Amazon Echo seine Updates zum Amazon Echo 2 sowie zum Amazon Echo Plus.

Amazon ist dabei das Nutzererlebnis immer mehr zu steigern. Alexa lernt permanent dazu und wird in seinen Antworten immer intelligenter, um nicht zu sagen immer vernetzter.

  • Amazon Echo ☞ KLICK
  • Amazon Echo Dot 2. Generation ☞ KLICK
  • Amazon Echo Plus ☞ KLICK

AMAZON ECHO SPOT

mit Bildschirm

weitere Informationen zu Amazon Echo Spot

direkt zu Amazon

Bildquelle: www.amazon.de

Stimmungsvolles Licht mit Amazon Echo Dot & Alexa

Nachdem wir uns ja bereits im Sicherheits- und Komfortbereich getummelt haben, wollen wir im Komfortbereich uns noch mit der smarten Lichtsteuerung beschäftigen.

Auch in diesem Bereich findest Du die verschiedensten Hersteller, die durch romanitsche, brilliante Lichteffekte bestechen.

Einer der wohl bekanntesten Hersteller ist die Firma Philips Hue. Hier findest Du viele Amazon Echo -kompatible Leuchtmittel. ☞ Philips Hue.

Es würden den Artikel sprengen, wenn wir hier auf sämtliche Hersteller im Markt eingehen würden. Die bekanntesten Mitschreiter in diesem Segment sind IKEA TRADFRI, OSRAM LIGHTIFY. Um diese herum ranken sich noch etliche andere Anbieter, die versuche n hier ihr Geschäft zu machen. Auf Amazon findest Du noch wesentlich mehr oder weniger kompatible Möglichkeiten die Lichtsteuerung über Amazon Echo vorzunehmen.

Amazon Echo Dot steuert

über Alexa Haushaltsgeräte

Richtig spannend und vernetzend wird es aber erst, wenn Du so ziemlich jedes Gerät in Deiner unmittelbaren Umgebung steuern kannst. Neben Licht, Wärme, Sicherheit können in der Zwischenzeit auch sehr viele Haushaltsgeräte mit Alexa gesteuert werden.

So hat Siemens eine Geschirrspülmaschine sowie ein Backofen, welche sich mit Sprachsteuerung steuern lässt. Ebenfalls bei Siemens findest Du eine Waschmaschine die sich mit Home Connect Skill durch Alexa steuern lässt.

Auch bei Saugrobotern werden wir fündig. Schau Dir einmal den Saugroboter von Neato, den Botvac Connected an. Dieser kann sogar Hindernisse in Echtzeit erkennen.

Auch Vorwerk wäre nicht Vorwerk, wenn man das „neue smarte Saugen“ dem Wettbewerb überlassen würde. Mit dem Kobold VR200 mischt man bei Saugrobotern kräftig mit.

Ich freue mich, dass Du den Artikel zum Amazon Echo Dot & Alexa bis zum Schluss gelesen hast. Mit Alexa an Deiner Seite wirst Du zukünftig nicht nur immer smarter und vernetzter Leben können, sondern auch neue Gefühls-Welten kennenlernen.

Du wirst das Leben, neu erleben und erstaunt sein, wie einfach und spannend ein Leben mit Deiner neuen Freundin ALEXA sein kann. Mich würde nicht wundern, wenn auch Deine Frau sich freut, wenn Du mit Alexa „fremd“ gehst.

In diesem Sinne direkt zu:

weiter zur SMARTEN ALEXA

Sicherheit  Energie sparen

Gesundheit  Komfort  Entertainment

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen